Wichtige Meilensteine

2015 bis 2018: Erste Vorarbeiten 

Der Vorstand des Vereins Marabu ist für die Projektentwicklung zuständig. 

 

2018 bis 2019: Vertiefung der Vorbereitungen / Abklärungen mit Gemeinde 

Der Vorstand setzt eine Arbeitsgruppe ein, die den Auftrag hat, das Projekt Marabu 2020 umzusetzen und insbesondere die Finanzierung sicherzustellen. Weiter soll diese die Gründung einer Stiftung organisieren. 

 

11. Dezember 2019: Gelterkinden sagt JA zu Marabu 2020

Die Gemeindeversammlung bewilligt den Kauf des Marabu für 1.85 Mio. Franken und den Abschluss eines Baurechtsvertrages mit einer noch zu gründenden Stiftung. 

 

4. Februar 2020: Regierungsrat sagt JA zu Marabu 2020

Der Regierungsrat bewilligt einen Beitrag von 2.2 Mio. Franken an das Projekt Marabu 2020 aus dem Swisslos-Fonds. 

 

4. Februar 2020: Marabu 2020 kann realisiert werden

Mit dem Beitrag des Regierungsrates ist die vereinbarte Schwelle von 80% des notwendigen Kredites von 5.2 Mio. Franken für die Umsetzung des Projektes Marabu 2020 überschritten. Damit kann das Projekt realisiert werden. 

 

11. Juni 2020: Gründung der Stiftung Marabu - Kulturzentrum für das Oberbaselbiet»

Der Verein Kultur Marabu gründet die Stiftung «Marabu – Kulturzentrum für das Oberbaselbiet». Diese wird am 22. Juni 2020 ins Handelsregister eingetragen und ist damit handlungsfähig. 

 

22. Juni 2020: Abschluss des Baurechtsvertrages mit der Gemeinde Gelterkinden

Die Stiftung schliesst den Baurechtsvertrag mit der Einwohnergemeinde Gelterkinden ab. Damit geht das Marabu in den Besitz der Stiftung über. Das Land wird von der Gemeinde im Baurecht übernommen.