Cachet erhalten

Der Kunsthistoriker Jürg Andrea Bosshardt kommt in seinem Gutachten kommt zum Schluss: dass das MARABU eines der besterhaltenen typischen Landkinos der Schweiz sei. Das MARABU sei vom Türgriff des Eingangs bis zu den alten Kinoprojektoren ein Unikat, das es zu pflegen und zu erhalten gelte. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, bei der Sanierung die einmalige Ambiance des Marabu zu erhalten.

Das einmalige Cachet und die Ambiance im Saal machen das Marabu aus. Die Stiftung legt Wert darauf, dass diese mit der Sanierung erhalten werden.


Fast jedes Ausstattungsdetail atme den Geist und den Gestaltungswillen der 50er-Jahre, von der Wandgestaltung im Kinosaal über die Wandleuchten, die gerundeten Wandkanten und die Böden bis hin zur Absturzsicherung der Balkonbrüstung, zu den Vitrinen, Garderoben und Schirmständern und der ganzen Technik und Einrichtung im Operateurbereich.

Download
Gutachten
Gutachten über die kulturhistorischen Bedeutung des Marabu Gelterkinden
Bedeutung_200520_Text und Fotos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.0 MB