Einrichtungen

Das sanierte Marabu zeichnet sich durch eine zeitgemässe und attraktive Ausstattung aus. Damit wird die Attraktivität für die Besucherinnen und Besucher erhöht. Die Künstlerinnen und Künstler erwartet ein ruhiger Vorbereitungsraum mit direktem Zugang zur Bühne. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit auf Sie zugeschnittenen Beiträgen an der neuen Ausstattung des Marabu beteiligen. Hier einige Vorschläge: 

  • Bar und Mobiliar: Bereits festgelegt haben wir die Beschaffung einer Stuhlreihe mit einem fixen Betrag von Fr. 5'555.- zu ermöglichen.
  • Rollstuhlgängige Toilette: Zwar ist und war das Marabu immer rollstuhlgängig. Bisher fehlte aber eine entsprechende Toilette. Diese wird mit der Sanierung im Erdgeschoss eingebaut.
  • Bühne und Beschallungsanlage: Die Bühne und die Beschallungsanlage des Marabu waren seit den 80er Jahren ein Provisorium. Die Akustik entsprechend schlecht und die Verständlichkeit von Sprache mangelhaft. Das soll sich im neue Marabu ändern. Es werden eine mobile Bühne und eine präzis steuerbare Lautsprecheranlage eingebaut.
  • Künstlergarderobe im Gewölbekeller: Die neue Künstlergarderobe wird im bestehenden Gewölbekeller im Norden des Marabu untergebracht. Diese beinhaltet heute den Oeltank. In Zukunft können sich dort Künstlerinnen und Künstler in Ruhe auf ihren Auftritt vorbereiten.
  • Energetische Verbesserungen: Das Marabu stammt aus den 50er-Jahren. Energieverbrauch war damals kein Thema. Der Ersatz des Daches bietet die Chance, die Dämmung des Kinos zu verbessern und einen Beitrag zur Lösung des Klimaproblems zu leisten. Da diese Massnahmen im ursprünglichen Sanierungsplan nicht vorgesehen waren, sind wir hier besonders auf zusätzliche Unterstützung angewiesen.
  • Eigene Ideen: Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit eigene Ideen für die Unterstützung unseres Projektes einzubringen.

Bitte kontaktieren Sie uns für Spenden konkreter Einrichtungen, damit wir Ihre Ideen und Wünsche besprechen können.